Donnerstag, 15. Juni 2017

Schönen Urlaub!



Eine Freundin, die in ihrem Beruf ständig im Stress ist, verabschiedete sich in den Urlaub. „Endlich mal richtig ausspannen!“ – darauf freute sie sich. Und was passierte? Am Zielort angekommen lag sie im Hotel fünf Tage lang mit einer fiebrigen Erkältung flach. Ehrlich gesagt wunderte mich das kaum. Es kommt häufig vor, dass überlastete Menschen krank werden, wenn sie endlich eine Zeit der Ruhe haben. Das Phänomen  hat sogar eine klangvollen Namen: „Leisure Sickness“, wörtlich übersetzt „Muße-Krankheit“. Anfällig dafür sind Menschen, die im Alltag unter hohem Leistungsdruck stehen und sich abverlangen, ihn auszuhalten. Dafür mobilisiert ihr Organismus die letzten Reserven. Fällt dann im Urlaub oder auch nur im Wochenende der Druck weg, werden die Stresshormone, die die Funktion bisher aufrecht erhalten haben, nicht mehr ausgeschüttet und der Körper reagiert mit einem Schwächeanfall, das Immunsystem fährt runter. Der Münchner Professor Thomas Löscher, Experte für Infektionskrankheiten, nennt das „Stresswegfall-Reaktionen“. Was kann man als vielbeschäftigter Mensch dagegen tun? Sich nicht gleich aus dem vollen Arbeitsprogramm in den Urlaub oder das Wochenende stürzen, sondern sich etwas Zeit nehmen, um den Körper auf den Ruhemodus einzustellen.         

2 Kommentare:

Anonymous Anonym meinte...

Herzlichen Dank für diese Information, liebe Frau Dr. Wlodarek. Ich bin begeistert, wie Sie kurz und knapp, Wissen in Ihrem Blog teilen. Ihre Bücher habe ich aufmerksam gelesen. So weiß ich, dass ich Ihnen vertrauen kann und profitiere jetzt von Ihren Blog-Beiträgen. Viele Grüße!

15. Juni 2017 um 23:45  
Blogger Dr. Eva Wlodarek meinte...

vielen Dank für die nette Rückmeldung! Das gibt mir Schwung für neue Blogs.

16. Juni 2017 um 02:53  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite