Samstag, 12. September 2015

Notbremse



Kleine Meldung: Weil seine Familie den Ausstieg aus dem ICE verpasste, hat ein 17jähriger im Bahntunnel am Frankfurter Flughafen die Notbremse gezogen. Anschließend wanderte die Familie durch den Tunnel zurück zum Bahnsteig. Dort wartete die Polizei. Sie ermittelt gegen den jungen Mann wegen Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen. Die Bahnstrecke zwischen Hauptbahnhof und Flughafen blieb für eine Stunde gesperrt.
Was sagt man denn dazu?
a) Typisch. Nach dem Motto „Wichtig ist nur, wie es mir geht“ wird ohne Rücksicht auf andere das eigene Bedürfnis durchgesetzt. Das fängt mit lautem Handytelefonieren in der Öffentlichkeit an und endet im Cockpit einer German-Wings-Maschine.
b) Das war total spontan. Aber nächstes Mal lieber vorher ein bisschen nachdenken, gell?
c) Der Junge fühlte sich für seine Familie verantwortlich und hat deshalb die Initiative ergriffen. Eigentlich ein schöner Zug.
Bitte suchen Sie sich etwas aus.  

Freitag, 4. September 2015

Anfängergeist



In dieser Woche sind hier die Kinder eingeschult worden. Im Hamburger Abendblatt gab es dazu eine ganze Seite mit Glückwünschen. Meist waren es Großeltern, die für ihre Enkel und Enkelinnen eine Anzeige zusammen mit einem Foto des Kindes geschaltet hatten. Die Texte lasen sich dann etwa so: „Lieber Paul, zu deinem ersten Schultag wünschen wir dir alles Gute. Du schaffst das“ oder „Liebe Emily, jetzt beginnt für dich die Schulzeit. Wir drücken dir die Daumen.“ Die vielen kleinen Gesichter auf den Fotos rührten mich. Fast alle zeigten mit strahlendem Lächeln eine Zahnlücke. Für sie beginnt jetzt ein neuer, aufregender Lebensabschnitt. Wir „alten Hasen“ mit Schulzeiterfahrung wissen, dass es wahrhaftig kein Zuckerschlecken wird. Ach ja, und so vieles, was wir mit naiver Freude begonnen haben, entpuppt sich später teilweise als langweilig, schwierig oder anstrengend. Aber diese Erfahrung sollte uns niemals davon abhalten, uns eine kindliche Begeisterung für Neuanfänge zu bewahren. Ich wünsche uns allen eine mentale Zahnlücke und liebevolle Menschen, die hinter uns stehen.