Samstag, 16. Januar 2016

Oh so viele Bücher!



Zu jedem Frühjahr und Herbst bekomme ich aufwändig hergestellte Kataloge mit einer Vorschau der Verlage. Sie stapeln sich dann in meinem Arbeitszimmer in Meterhöhe, bis ich dazu komme, sie für Zeitschriften oder meinen Rezensionsblog durchzusehen. Jetzt habe ich mich einige Stunden daran gesetzt und bin wieder einmal überwältigt von der Fülle an Romanen, Ratgebern und Sachbüchern. Pro Jahr erscheinen deutschlandweit fast 90 000 neue Bücher. Dahinter stehen  vermutlich auch genauso viele Autorinnen und Autoren, die von einem Bestseller träumen. Doch ob es einer wird, dafür gibt es keine Garantie. Kürzlich hörte ich in einer TV-Dokumentation zu diesem Thema den schönen Satz: „Einen Bestseller schreibt man nicht, der widerfährt einem.“ Ein von mir geschätzter Autorenkollege findet, das sei so ähnlich wie sechs Richtige im Lotto. Aber, so meinte er, man müsse eben auch einen Tippschein abgeben. Ich bin gespannt, wer im Frühjahrsprogramm den Jackpot knackt. Ach ja, ich spiele übrigens ab 25. März mit: „Jeder Mensch hat Charisma. Lassen Sie ihre Persönlichkeit leuchten.“
Aber mein Hauptgewinn ist es, wenn meine Bücher den Lesern und Leserinnen helfen, ihr Leben leichter zu führen.

1 Kommentare:

Anonymous Anonym meinte...

Ich freue mich, dass es Bücher gibt. Die unendliche Anzahl davon überfordert mich manchmal. Welches Buch soll ich lesen? Aus diesem Grund gefällt mir, dass Sie, liebe Frau Dr. Wlodarek, zusätzlich zu Ihren eigenen Büchern auch im Blog Bücher rezitieren. Bei Ratgeberbüchern schaue ich ohnehin in die Quellenangabe. So kann ich mein Wissen vertiefen. Ich besitze ein Buch mit dem Titel "Frauen, die lesen, sind gefährlich" ! Hoffentlich lesen weiterhin viele Menschen. Viele Grüße nach HH!

16. Januar 2016 um 23:53  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite