Donnerstag, 11. Dezember 2014

Bücher-Lotto

Der aktuelle "Spiegel" hat die Zukunft des Lesens als Titelthema. Und nennt Zahlen: jedes Jahr kommen rund 95 000 Bücher auf den Markt. Das ist für AutorInnen wie beim Lotto, wo man gegen eine Millionenchance anspielt. Für mein in diesem Jahr herausgekommenes Buch "Selbstvertrauen stärken und ausstrahlen" steht es also 1: 95 000. Da lohnt es sich scheinbar gar nicht, sich ans Werk zu machen. 
Zum Glück sehe ich das anders: Es geht nicht nur darum, dass sich ein Buch oft verkauft - obwohl das natürlich auch schön ist. Wichtiger ist, dass das Buch auf die richtigen  LeserInnen trifft. Ratgeber-Bücher können das Leben beeinflussen, indem sie unsere Sichtweise  verändern und praktisches Know-how vermitteln. Wenn ein Buch von mir das auch nur bei einem einzigen Menschen erreicht, hat es sich gelohnt, es zu schreiben.


1 Kommentare:

Anonymous Anonym meinte...

Ja, wir haben alles im Überfluss. Macht dieser Überfluss das Leben leichter? Man muss wirklich die Bücher finden, die zu einem passen. So ist es wohl mit allen Dingen im Leben. Frau Dr.Wlodarek, ich lese gern Ihre Bücher und habe dadurch sehr viele Erkenntnisse gewonnen. Herzlichen Dank!

11. Dezember 2014 um 16:31  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite