Montag, 6. Februar 2017

Gute Nacht!



Schlafen Sie gut? Das hätte jedenfalls eine noch größere Bedeutung als nur pure Erholung. WissenschaftlerInnen der Uni-Klinik Freiburg glauben nämlich, die wesentliche Funktion des Schlafes entschlüsselt zu haben. Das Team von Professor Christoph Nissen, dem Leiter des Schlaflabors, entdeckte, dass während des Schlafes die Aktivität der Nervenzellverbindungen im Gehirn reduziert wird. Damit konnten sie erstmals beim Menschen nachweisen, dass im Schlaf Platz für neue Informationen geschaffen wird. Mehr Platz im Gehirn ist eine Voraussetzung für neue Inhalte, das heißt auch fürs Lernen.  Offenbar ist Schlaf notwendig, damit wir uns weiterentwickeln können. Bildlich ausgedrückt räumt unser Gehirn im Schlaf auf. Es lohnt sich also, ihm  genügend Zeit zu geben, seine Arbeit zu tun. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite