Samstag, 13. Juni 2015

Schaumschlagen

Das Hamburger Abendblatt bringt zu meinem Vergnügen auch immer einen "Witz des Tages".Der von heute hat durchaus psychologischen Hintergrund.
Ehefrau zun Arzt: "Herr Doktor, mein Mann sitzt völlig homöopathisch im Sessel und infiziert sich für gar nichts mehr. Kann man das mediterran behandeln oder müssen wir damit besser zu einem Psychopathen?"
Das erinnert mich an einen Professor während meines Psychologiestudiums. Als Lernende  waren wir gezwungen, seine Werke zu lesen. Die waren fürchterlich kompliziert und schwer zu verstehen. Das lag nicht etwa am Inhalt, sondern an der Vorliebe  des Autors, möglichst jedes Wort in ein Fremdwort zu verwandeln und es dann in einen halbseitigen Bandwurmsatz einzufügen. Eines Tages fasste ich mir ein Herz und fragte ihn, warum er denn sich denn so schwierig ausdrücken würde. Er antwortete: "Ich schreibe schließlich nicht für Studenten, sondern für meine Kollegen." Aha.Es ging also nur darum, das akademische Pfauenrad zu schlagen.Ich habe mich dann geweigert, mich weiterhin unnötig mit seinen verquasten Sätze herumzuplagen.
Die Kunst ist nicht, Einfaches aufzublasen, sondern Kompliziertes einfach darzustellen, ohne banal zu sein. Ich hoffe, dass mir das in meinen Büchern gelungen ist.    

   


1 Kommentare:

Anonymous Anonym meinte...

Ja, liebe Frau Dr. Wlodarek, Ihre Bücher sind aus meiner Sicht für jeden verständlich geschrieben, der sich für Psychologie interessiert bzw. an sich selbst arbeiten möchte. Ich kenne allerdings einen Arzt, der Schwierigkeiten hat, den Inhalt Ihrer Bücher zu verstehen. Schade, dass Menschen, und insbesondere oft leider auch Ärzte, Psychologie als Quatsch abtun.

13. Juni 2015 um 11:26  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite